. .

Paul Ehrlich Contest 2018 – Bronzemedaille für Team der Med Uni Graz

15 Teams aus Studierenden von medizinischen Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum traten zum Paul Ehrlich Contest 2018 an der Charité – Universitätsmedizin Berlin zum medizinischen Wettstreit an. Von der Medizinischen Universität Graz nahmen Aryan Aliabadi, Hasibullah Ehsas, Simon Kraler, Nikolaus Schreiber und Florian Wenzl teil. Maximilian Köller und Alex Zaufel übernahmen die Betreuung des Teams der Med Uni Graz. In einem spannenden Wettkampf konnten die Studierenden der Med Uni Graz sich einen verdienten Platz am Stockerl sichern und die Bronzemedaille entgegennehmen.

Beim Paul Ehrlich Contest geht es für die Studierenden darum, möglichst schnell und richtig Blickdiagnosen, Differentialdiagnosen, multiple-choice-Fragen sowie praktische Aufgaben zu bewältigen. 1998 wurde an der Freien Universität Berlin erstmals der Benjamin Franklin Contest durchgeführt. Dieser Wettbewerb, bei dem studentische Teams verschiedener renommierter Medizinischer Fakultäten und Hochschulen gegeneinander antreten, wurde auch nach der Fusion zur Charité – Universitätsmedizin Berlin weitergeführt. 2012-2015 fand der Wettbewerb als Goethe-Contest am Universitätsklinikum Frankfurt/Main statt. Seit 2016 wird dieser Wettbewerb – unter dem neuen, gemeinsamen Namen Paul-Ehrlich-Contest – alternierend in Berlin und Frankfurt/Main ausgerichtet.

Gerald Auer
MMag. Gerald Auer
Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
Medizinische Universität Graz
Auenbruggerplatz 2/3. OG
8036 Graz

Tel.: +43 316 385 72023
Mobil: +43 664 1524877
gerald.auer@medunigraz.at
www.medunigraz.at

News archive
    NO ACTIVE WIDGETS