. .

Medizintechnik

Der österreichische Medizintechnik-Sektor 2015

High resolution close up image of a microscopeDurch einen konstanten Strom an neuen Entwicklungen, ist die Medizintechnik in Österreich, ein Sektor der sich nicht nur der Gegenwart des Gesundheitsbereichs widmet, sondern vor allem der Zukunft.  Trotz seiner langen Geschichte und einer außergewöhnlichen Anzahl an Unternehmen mit einer langen Firmenhistorie, erlebt der Sektor in den letzten Jahren ein gewaltiges Wachstum. Vorallem in den letzten zwei Jahrzehnten kam es zu einem starken Anstieg der Anzahl der Firmen. Die durchschnittliche österreichische Medizintechnik Firma ist 17 Jahre alt und der Verjüngungsprozess dauert an.

Innovativer Sektor: 487 Unternehmen, 25,160 Mitarbeiter

All umfassend betrachtet gab es im Jahr 2014 insgesamt 487 Unternehmen, die in der Medizintechnik aktiv waren. Die Zahl umfasst die 132 sogenannten ‘Kernunternehmen’, die man noch einmal in ‘dedizierte’ und ‘andere aktive’ Medizintechnik-Unternehmen unterteilt. Wie vor zwei Jahren basieren die Daten über diese Unternehmen auf den GMDN Richtlinien. Ein weiterer wichtiger Teil der Erhebung umfasst die Zulieferer, Dienstleister und Vertriebsunternehmen des Sektors. Diese Firmen machen insgesamt 355 Unternehmen aus.

Mit insgesamt 25.160 Mitarbeitern, machen diese Medizintechnik-Unternehmen einen wichtigen Wirtschaftsfaktor aus. Im Jahr 2014 generierte der Sektor einen Gesamtumsatz von 7,46 Milliarden Euro, wobei 2,32 Milliarden Euro den Kernunternehmen zugeschrieben werden kann und 5,14 Milliarden Euro von den Zuliefern, Dienstleistern und Vertriebsunternehmen erwirtschaftet wurde.

Mehr über die österreichische Medizintechnikbranche erfahren Sie im brandneuen Life Science Report Austria 2015 (EN).