. .

Herz-Jesu: Größe Prothetik-Klinik Österreichs operiert künstliches Kniegelenk tagesklinisch

Das Herz-Jesu Krankenhaus Wien ist seit 2017 der größte Versorger beim künstlichen Gelenksersatz in ganz Österreich.

Bereits auf 25 Jahre orthopädische Erfahrung blickt die Fachklinik zurück. Hohe Expertise und Qualität auf Europaniveau machen individuelle Lösungen möglich.

Anfang 2017 übersiedelte die Orthopädische Abteilung aus dem Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien ins Herz-Jesu Krankenhaus. Das Herz-Jesu Krankenhaus ist damit die einzige orthopädische Fachklinik im Herzen Wiens mit hoher internistischer Expertise in Rheumatologie, Osteologie und Remobilisation. Das Herz-Jesu Krankenhaus mit den Orthopädischen Abteilungen, geleitet von Prim. Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Schneider, MSc, MBA und Prim. Dr. Werner Anderl, ist die größte Klinik im Bereich der Gelenksendoprothetik in ganz Österreich. Insbesondere in den Bereichen Knie- und Schulterchirurgie ist die Klinik Vorreiter.

Neues Kniegelenk an einem Tag
Das Herz-Jesu Krankenhaus setzt darauf, die Behandlung für Patientinnen und Patienten stetig zu verbessern und bietet damit neuartige und individuelle Lösungen an. Ein innovatives Beispiel ist, dass in ausgewählten Fällen Gelenksprothesen am Knie sogar tagesklinisch durchgeführt werden können. Die Patienten werden also morgens operiert und können am Nachmittag das Krankenhaus bereits wieder verlassen. „„Wesentlich ist, dass wir niemanden entlassen, der dazu noch nicht bereit ist. Durch die optimierten Abläufe und die aktive Beteiligung sind unsere Patienten innerhalb kurzer Zeit tatsächlich wieder so fit, dass sie in ihr gewohntes Leben zurückkehren können und wollen““, erklärt Prim. Dr. Manfred Greher, MBA, Ärztlicher Direktor im Herz-Jesu Krankenhaus.
Sylvia Riebel, Patientin des Krankenhauses, kann das nur unterstreichen. Ihre Teilprothese im rechten Knie wurde tagesklinisch operiert: „Liebevolle und kompetente Betreuung durch das Team in der Tagesklinik“, schreibt sie auf Facebook: „Ich fühle mich gut betreut.“

Schneller als das Gesundheitssystem
Mit dem tagesklinischen Kniegelenksersatz bietet das Herz-Jesu Krankenhaus eine Behandlung an, die vom österreichischen Gesundheitssystem noch gar nicht als tagesklinisch möglich eingestuft wird. Geschäftsführer Mag. David Pötz, MSc appelliert daher: „„Ich hoffe, dass die Finanzierung dieser Operationen bald auch tagesklinisch möglich sein wird, damit wir sie den Patientinnen und Patienten standardmäßig anbieten können.““

Kniebehandlung von A – Z
Mit über 1.100 Kniegelenksersatzoperationen* im Jahr 2016 verfügt das Herz-Jesu Krankenhaus über größte Erfahrung und Praxis in ganz Österreich. Von einfachen Teilendoprothesen bis hin zu komplexen Revisionsoperationen ist das Team für alle Eventualitäten bestens gerüstet. „„Durch unsere Größe haben Patienten wesentliche Vorteile“, erklärt Primarius Wolfgang Schneider: „Das Know-How wirkt sich auf alle Faktoren rund um die Operation positiv aus. Für die Patienten besonders auffallend: Die Belastungen nach Operationen, von Übelkeit und Schwindel, über niedrigen Blutdruck bis hin zu Schmerzen, können durch individualisierte Anästhesie und schonende Operationsmethoden sehr gering gehalten werden.““

II. Orthopädische Abteilung zieht ein
Die Orthopädische Abteilung aus dem Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien, unter der Leitung von Prim. Dr. Werner Anderl, ist mit Jänner 2017 in das Herz-Jesu Krankenhaus eingezogen. „„Die Übersiedelung unserer Abteilung in die dortige Fachklinik für den Bewegungsapparat ist ein wichtiger Schritt in der Bündelung von Kompetenzen in den einzelnen Spezialbereichen der Vinzenz Gruppe““, sagt Primarius Werner Anderl. Die große Expertise dieser Abteilung, die nach EndoCert, dem Qualitätsgütesiegel für Hüft- und Knie-Endoprothetik zertifiziert ist, liegt insbesondere in der Schulterchirurgie und bei tagesklinischen Eingriffen. Damit vervollständigt die Abteilung das orthopädische Behandlungsspektrum des Hauses.

Alles unter einem Dach
Durch die intensive Vernetzung der verschiedenen Fachrichtungen, bietet das Herz-Jesu Krankenhaus umfassende Behandlungsangebote für den Bewegungsapparat. Die Abteilungen für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Radiologie, Innere Medizin sowie für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie vervollständigen die orthopädischen Angebote optimal. Von modernen Narkoseverfahren, über High-Tech in der Radiologie zur optimierten Mobilisierung nach Operationen bis hin zur Akutgeriatrie und Remobilisation bietet das Herz-Jesu Krankenhaus Rundum-Versorgung auf höchstem Niveau.

* Die angeführten Zahlen basieren auf eigenen Auswertungen und bilden sich aus der Summe der Zahlen des Herz-Jesu Krankenhauses und des Krankenhauses Barmherzige Schwestern Wien im Jahr 2016.

Rückfragehinweis
Herz-Jesu Krankenhaus GmbH
Mag. Kristine Zach
Leitung Public Relations
Tel: +43 1 712 26 84-8310
Mobil:+43 664 81 90 997
Email: kristine.zach@kh-herzjesu.at
Web: www.kh-herzjesu.at

News archive