. .

ABL Europe geht im Rahmen der GMP-Herstellung der heterologen viralen Vektor-Immuntherapie-Plattform von Hookipa Biotech eine Kooperation ein

Die Hookipa Biotech AG, ein klinisches Biotech-Unternehmen, dessen Ziel es ist, die besten aktiven Immunisierungstherapien für Infektionskrankheiten und Onkologie zu entwickeln, und die ABL Europe SAS, ein Unternehmen, das zur ABL Inc. gehört, welches im Bereich dedizierte virale Vektor-GMP-Auftragsfertigung (CMO) für onkolytische Impf- und Gentherapie-Projekte in allen Phasen der klinischen Entwicklung bis zur Markteinführung tätig ist, sind eine Kooperation im Hinblick auf die Herstellung eingegangen. Im Rahmen der Vereinbarung wird ABL Prozesstransfer, Scale-up und GMP-Herstellung von attenuierten replizierenden viralen Vektoren basierend auf Hookipas arenavirus-heterologer TheraT®-Plattform durchführen.

„Das Team in Straßburg freut sich, dass es von Hookipa ausgewählt worden ist, um die Herstellung innovativer viraler Vektoren zu unterstützen, und wir freuen uns, die schnelle Entwicklung von hochpotenten Immuntherapien von Hookipa zu unterstützen“, sagte Patrick Mahieux, Directeur Général von ABL Europe. „Die bisherigen Daten von Hookipa für den TheraT®-Ansatz sind überzeugend, wie ihre kürzlich überzeichnete Serie-C-Finanzierungsrunde bestätigt. Die Teams von ABL und Hookipa haben bereits eine gute Beziehung aufgebaut und es ist schön, dass sich beide Seiten darauf freuen, diese weiter auszubauen.“

Im Rahmen der Zusammenarbeit in Bezug auf die Herstellung wird Hookipa die kürzlich erweiterten GMP viralen Vektoranlagen und die Kapazitäten der neuen hochmodernen Einweg-Bioreaktor-Suite von ABL Europe nutzen, die sowohl adhärente als auch Suspensionszellkulturen in einer 200-Liter- und 500-Liter-SUB-Skala unterstützt. Neben der Lieferung von Arzneimittelsubstanzen wird ABL für Hookipa im Werk in Straßburg ein aseptisches Arzneimittelprodukt herstellen, das die Kapazität für Chargengrößen in der Größenordnung von 10.000 Ampullen hat.

Über Hookipa Biotech

Hookipa Biotech ist ein Unternehmen für klinische Entwicklung, das Immuntherapien der nächsten Generation für Infektionskrankheiten und Krebs unter Verwendung neuartiger proprietärer Arenavirus-Vektor-Plattformen entwickelt.

Die Vaxwave®-Technologie von Hookipa präsentiert eine völlig neue, replikationsdefekte virale Vektorplattform, durch die Einschränkungen der aktuellen Technologien überwunden werden sollen. Vaxwave® basiert auf dem Lymphozytäre-Choriomeningitis-Virus (LCMV). In diesem Vektor wurde das für das LCMV-Hüllprotein codierende Gen, das normalerweise für den Viruseintritt in Zielzellen verantwortlich ist, deletiert und durch ein interessierendes Antigen ersetzt. Die resultierenden Vektoren infizieren dendritische Zellen und stimulieren eine sehr potente und lang anhaltende Immunreaktion, jedoch können sie nicht replizieren und sind daher nicht pathogen und von Natur aus sicher.

Die TheraT®-Plattform von Hookipa basiert auf einem attenuierten replizierenden Arenavirus und ist in der Lage, die stärksten T-Zell-Reaktionen hervorzurufen ? ein entscheidender Schritt bei der Behandlung von Patienten mit aggressiven Krebserkrankungen. Signifikante präklinische Daten zeigen, dass TheraT® eine leistungsfähige Modalität ist, die in der Lage ist, „kalte Tumore heiß zu machen“, was zu einer zusätzlichen Wirksamkeit im Kampf gegen solide Tumore führen sollte. Insbesondere hat sich gezeigt, dass TheraT® bei der Verwendung für Tiere sicher ist und in der Lage ist, bei Mäusen potente Antigen-spezifische CD8 und zytotoxische T-Zellantworten und starke Tumorkontrolle auszulösen. Die erste klinische Studie mit HB-201 für humanen Papillomavirus-induzierten Kopf-Hals-Krebs, wird derzeit vorbereitet. Diese Immuno-Onkologie-Technologie wird außerdem für Tumor-Selbstantigene oder geteilte Neoantigene eingesetzt.

Weitere Informationen über Hookipa finden Sie auf hookipabiotech.com (http://hookipabiotech.com/)

Über das Unternehmen

Marine Popoff, Communications Analyst Hookipa Biotech AG

Mpopoff@Hookipabiotech.com

Über ABL Europe

ABL Europe, eine Tochtergesellschaft der ABL, Inc. im Besitz des Institut Mérieux, bietet klinische und kommerzielle GMP-Herstellung von viralen Vektoren für Gentherapie-, onkolytische und Impfstoffprodukte für den Einsatz in allen Phasen der Produktentwicklung weltweit. Von der hochmodernen GMP-Anlage in Straßburg in Frankreich aus, umfasst die aseptische Verarbeitungskapazität von ABL Europe für Arzneimittelsubstanzen und Arzneimittelprodukte gerührte Einweg-Bioreaktoren (SUB) < 500 Liter, Haftvermögen in Rollflaschen oder Zellstapeln < 90 Quadratmeter, und automatisierte Füllung mit einem starren Isolator < 10.000 Ampullen pro Charge. ABL Europe hat kürzlich eine bedeutende Erweiterung der Produktionskapazitäten für seine wachsende Kundenbasis abgeschlossen und unterstützt derzeit Projekte in der Phase 1/2 Entwicklung, zusätzlich zur Prozessvalidierung und Produktversorgung für Phase 3/pivotale Wirksamkeitsstudien.

Weitere Informationen über ABL finden Sie auf http://www.ablinc.com.

ABL Europe Kontakt:
contact@ableurope.com
 
Rückfragehinweis:  
James Harris  
+(33)6-87-28-37-75

News archive
    NO ACTIVE WIDGETS